Werbung

Notstand bei der NPD Leipzig

Dresden (dpa/nd). Die Zerwürfnisse in der sächsischen NPD haben eine neue Dimension erreicht. Am Donnerstag bestätigte der NPD-Landesverband in Sachsen, dass die Mitglieder des Kreisvorstandes im Landkreis Leipzig ihre Ämter niedergelegt haben - nach »langwährender Sabotage der Parteiarbeit sowie Kooperations- und Informationsverweigerung gegenüber dem NPD-Landesvorstand«, hieß es offiziell. Die sächsische LINKEN-Abgeordnete Kerstin Köditz hatte schon am Montag darüber informiert. Laut NPD-Landesvorstand wurde vorübergehend der »organisatorische Notstand« über den Kreisverband verhängt.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!