Werbung

Volksbühne triumphiert in Paris

(dpa). In Deutschland zerrissen, in Paris gefeiert: Das Theaterstück »Die Sonne« des französischen Regisseurs Olivier Py mit Schauspielern der Berliner Volksbühne hat in Paris am Mittwochabend im Théâtre de l'Odéon viel Begeisterung ausgelöst. Mit Bravo-Rufen wurden vor allem Sebastian König und Lucas Prisor für ihr energiegeladenes und wandlungsfähiges Spiel gewürdigt. Das Stück ist die erste Arbeit des ehemaligen Odéon-Intendanten und künftigen Festspielleiters von Avignon mit deutschen Schauspielern. »Die Sonne« ist eines der Stücke, das im Rahmen des Festprogramms der 25-jährigen Städtepartnerschaft zwischen Paris und Berlin aufgeführt wird. Als nächstes ist unter anderem »Maß für Maß« von William Shakespeare in einer Inszenierung von Thomas Ostermeier zu sehen.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln