Werbung

Flucht aus Nordkorea nach China

Seoul (AFP/nd). Rund 50 Waisenkinder aus der (Nord)-Koreanischen Demokratischen Volksrepublik (KDVR) sind nach Angaben einer südkoreanischen Abgeordneten ins Nachbarland China geflohen. Die Kinder seien bereits Ende Februar aus einem Waisenhaus in der KDVR-Grenzstadt Hyesan im Nordosten des Landes geflohen und versteckten sich nun in China, sagte die Oppositionspolitikerin Park Sun Young am Donnerstag der südkoreanischen Nachrichtenagentur Yonhap. Ihres Wissens seien sie bislang nicht von der chinesischen Polizei in Gewahrsam genommen worden.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!