Moral und 2000 Mark

  • Von Hendrik Lasch
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

Eigentlich ist die Neue Synagoge in Dresden freitags geschlossen: Am Abend beginnt der Sabbat, für Juden ein Tag der Ruhe. Gestern wurde eine Ausnahme gemacht - für Beate Klarsfeld, Kandidatin für das Amt der Bundespräsidentin und eine Frau, die sich ihr Leben lang für Aufklärung von und über NS-Verbrechen einsetzte. Sie sei eine »Deutsche, die versucht, ihren Verpflichtungen nachzukommen«, sagt Klarsfeld. In Dresdens jüdischer Gemeinde wird das respektiert: »Wir hätten sie nicht empfangen, wenn wir i...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.