Auf Vermittlung in Damaskus

UNO-Emissär Annan bei Vertretern beider Seiten

Ein Waffenstillstand sei schwer zu erreichen, aber er bleibe optimistisch, sagte Kofi Annan nach einem zweiten Treffen mit dem syrischen Präsidenten Baschar al-Assad am Sonntag. Der von UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon und der Arabischen Liga ernannte Sondergesandte für Syrien war am Samstag in Damaskus eingetroffen, wo er zwei Mal mit Präsident Assad, Außenminister Walid Muallem, Vizeaußenminister Feisal Mekdad sowie Assads Beraterin Bouthaina Schaaban zu mehrstündigen Gesprächen zusammentraf.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: