Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Streitobjekt Ostseepipeline

Bundeswehr klagt gegen Genehmigung

Greifswald (dpa/nd). Die Ostseepipeline soll nach dem Willen der Bundeswehr stärker vor möglichen Beschädigungen durch Munition geschützt werden. Heute verhandelt das Oberverwaltungsgericht Greifswald eine Klage des Verteidigungsministeriums gegen das Bergamt Stralsund, das den Verlauf der Trasse in den küstennahen Gebieten und damit auch in einem Artillerieschießgebiet der Bundeswehr genehmigte. Mit der Klage sollen entweder zusätzliche Sicherungsmaßnahmen wie der Schutz der Pipeline dur...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.