US-Anleihen sind Ramsch

Die Schweizer Ratingagentur Inrate beurteilt die Nachhaltigkeit von Staaten

  • Von Steffen Klatt, Zürich
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Die Schweizer Agentur Inrate hat ein Nachhaltigkeitsrating für Staatsanleihen entwickelt - und kommt zu interessanten Ergebnissen.

Im Gegensatz zu den Platzhirschen Standard & Poor’s, Moody’s und Fitch beurteilt die Schweizer Ratingagentur Inrate die Güte von Staaten - und damit die Qualität der Staatsanleihen - auf ihre Nachhaltigkeit hin. Der Ansatz ist scheinbar simpel: »Wir gehen von den Aufgaben eines Staates aus«, sagt Myriam Steinemann, Analystin von Inrate. Dazu gehören die Sicherung von Freiheit, Sicherheit und Gerechtigkeit, aber auch von Wohlstand und der Erhaltung der Lebensgrundlagen. Zuerst untersucht Inrate die institutionellen Rahmenbedingungen. Dabei geht es um Menschenrechte, Demokratie, Rechtsstaatlichkeit, Korruption, um Rüstung und Einhaltung internationaler Verträge. Wenn diese Rahmenbedingungen für umfassende Nachhaltigkeit stimmen, werden auch Einzelmaßnahmen des jeweiligen Landes betrachtet - etwa zu Bildung und Gesundheit, Sicherheit und finanzieller Gerechtigkeit zwischen Schichten sowie Generationen. Ebenso werden der Anteil erneuer...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 490 Wörter (3590 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.