Weniger als 40 000 Schüler m Nordosten

Schwerin (dpa/nd). Der Aderlass an den Berufsschulen Mecklenburg-Vorpommerns hält an, erstmals sank die Schülerzahl unter 40 000. Zum Ausbildungsbeginn im Herbst 2011 besuchten genau 39 599 Schüler eine der Berufsschulen im Land, teilte das Statistische Amt am Montag mit. Gegenüber dem Schuljahr 2010/11 habe sich die Zahl nochmals um 4855 oder knapp elf Prozent verringert. Diese Entwicklung sei vor allem auf die Halbierung der Geburtenzahlen Anfang der 1990er Jahre zurückzuführen. 2010/2011 hatte der Schülerrückgang 14 Prozent betragen. 2005 besuchten 68 200 Schüler die Berufsschulen im Land.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung