Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

BVB mit Respekt

Zweitliga-Spitzenreiter Fürth empfängt Meister Dortmund

  • Von Alexander Ludewig
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Zwei Geschichten erzählen sie sich in Mittelfranken immer noch gern. Wie ganz nach biblischem Vorbild David den übermächtigen Goliath bezwingen konnte - typische Pokalgeschichten. Im August 1994 warf der Regionalligist TSV Vestenbergsgreuth den FC Bayern München mit einem 1:0 aus dem DFB-Pokal. Nicht weniger sensationell war das Erstrundenaus von Borussia Dortmund vier Jahre zuvor nach einem 0:1 beim Landesligisten SpVgg Fürth.

Heute versuchen sie es mit vereinten Kräften. Seit der Fusion der Fußballabteilungen beider Vereine 1996 laufen sie gemeinsam als Spielvereinigung Greuther Fürth auf. Und im Halbfinale des DFB-Pokals ist wieder Borussia Dortmund der Gegner. Der Deutsche Meister zu Gast im altehrwürdigen Rohnhof, in dem die Fürther seit über hundert Jahren ihre Heimspiele austragen. Auch wenn es so klingen mag, eine Neuauflage des biblischen Kampfes ist es nicht.

Natürlich geht der Erstliga-Spitzenreiter aus Dortmund heute ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.