Sierra Leone investiert in Bildung

  • Von Damon van der Linde und Mustapha Dumbuya, Freetown (IPS)
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

Sierra Leone hat sein Bildungsbudget in den letzten vier Jahren um 36 Prozent aufgestockt, nachdem nur ein Prozent der Absolventen der Sekundarstufe bei der standardisierten westafrikanischen Zulassungsprüfung (WASSCE) die Mindestnoten für den Besuch von Fachschulen und Universitäten erreichte. Doch der Erfolg lässt auf sich warten. Eine Reform des Schulsystems soll nun Abhilfe schaffen.

Geplant ist, in einem ersten Schritt die Unterrichtszeit ab 2013 auf tä...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.