Venezuelas Staatschef Chávez erneut zu Behandlung in Kuba

Havanna (AFP/nd). Venezuelas Präsident Hugo Chávez ist erneut zur Behandlung eines Krebsleidens in Kuba eingetroffen. Der 57-jährige wurde am Sonntag (Ortszeit) am Flughafen in Havanna vom kubanischen Präsident Raúl Castro empfangen, wie die Zeitung »Juventud Rebelde« auf ihrer Webseite berichtete. Chávez sagte in einer Rundfunk- und Fernsehansprache vor seiner Abreise, er rechne bei der anstehenden Strahlentherapie mit einer Behandlungsdauer von »vier bis fünf Wochen«. Bereits im Juni und Ende Februar hatte sich Chávez in der kubanischen Hauptstadt behandeln lassen.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung