Die Trainingsliebe ist zurück

Sawtschenko/Szolkowy wollen bei den Eiskunstlauf-WM in Nizza den Titel verteidigen

  • Von Andreas Frank, SID
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

Im mediterranen Frühling von Nizza wollen Aljona Sawtschenko und Robin Szolkowy zum vierten Mal Paarlauf-Weltmeister werden. Die Dominanz der Chemnitzer ist verflogen, die Konkurrenz näher gerückt.

Das bläulich schimmernde Mittelmeer, die elegante Promenade des Anglais, das mondäne Hotel Negresco, die pittoreske Altstadt - dafür hatten Aljona Sawtschenko und Robin Szolkowy bei ihrer Ankunft in Nizza am Montag bestenfalls flüchtige Blicke übrig. Zu sehr sind die beiden Chemnitzer bei den Weltmeisterschaften auf ihren vierten WM-Titel fokussiert.

Nach dem Auslassen der nationalen Titelkämpfe in Oberstdorf und dem verletzungsbedingten Rückzug Sawtschenkos wegen eines Muskelfaseranrisses bei den Europameiste...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 249 Wörter (1731 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.