Werbung

Mifa steigert Gewinn und Umsatz kräftig

Sangerhausen (dpa/nd). Die Mitteldeutschen Fahrradwerke (Mifa) profitieren stark vom Trend zu Elektrofahrrädern. Der Umsatz stieg im vergangenen Jahr um fast ein Drittel auf 100,5 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Dienstag in Sangerhausen (Sachsen-Anhalt) berichtete. Der Gewinn unter dem Strich kletterte auf mehr als das Dreifache auf rund 1,5 Millionen Euro. Mifa war vergangenes Jahr erstmals in nennenswertem Umfang in das E-Bike-Geschäft eingestiegen, wo die Verkaufspreise deutlich höher liegen als bei normalen Fahrrädern. Der gesamte Absatz stieg um 8,6 Prozent - auf 644 000 Räder. Mifa ist nach eigenen Angaben Deutschlands absatzstärkster Fahrradproduzent.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung