Werbung

Muslimbruder leitet Verfassungsgremium

Kairo (AFP/nd). Die umstrittene Kommission zur Ausarbeitung einer Verfassung in Ägypten wird von einem Führer der Muslimbrüder geleitet. Die Mitglieder der Kommission wählten am Mittwoch in einer im Fernsehen übertragenen Sitzung Parlamentspräsident Saad al-Katatni an die Spitze des Gremiums. Dieser sagte, es seien »Mut und politische Verantwortlichkeit« nötig, um »fern von Gruppeninteressen« eine Verfassung zu erarbeiten. Zuvor hatte das Verfassungsgericht seinen Vertreter aus der Kommission zurückgezogen, nachdem am Dienstag die Vertreter säkularer Parteien das Gremium verlassen hatten.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln