Werbung

Missbrauch auf Schultoiletten

(dpa/nd). Auf einer Schultoilette ist ein achtjähriges Mädchen in Wedding sexuell missbraucht worden. Nun wird mit Hochdruck nach dem geflüchteten Täter gesucht. Der Unbekannte soll etwa 30 Jahre alt und zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß sein sowie eine untersetzte Figur und kurze, schwarze Haare haben, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten.

Zu dem Übergriff an einer Grundschule kam es laut Mitteilung bereits am 1. März, die Polizei berichtete erst jetzt über den Vorfall. An dem Morgen hatte der Mann demnach das Mädchen auf der Schultoilette eingeschlossen und sexuell missbraucht. Obwohl Lehrer schnell die Polizei alarmierten, konnte der Täter flüchten.

Ein zweiter Fall wurde gestern von einer Schule in Frohnau bekannt. Auch dort soll ein Mann versucht haben, sich auf einer Schultoilette an einem Mädchen zu vergehen.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung