Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Bundesrat fordert Benzinpreisbremse

Noch nie war Tanken in Deutschland so teuer - die Politik will mehrmalige Preisanstiege an einem Tag unterbinden

Die Länder erhöhen den Druck auf die Bundesregierung, etwas gegen die Rekordpreise an der Tankstelle zu tun. Offen bleibt, was wirklich hilft.

Berlin (dpa/nd). Der Bundesrat fordert angesichts des enorm teuren Kraftstoffs eine Benzinpreisbremse. Die Bundesregierung soll verschiedene Modelle prüfen, um mehrmalige Preiserhöhungen am Tag zu unterbinden. Als eine Option wird das in Westaustralien praktizierte Modell genannt, mit dem am Vortrag der Preis für den nächsten Tag bekanntgemacht werden muss. Auch das Österreich-Modell soll geprüft werden, wo nur einmal am Tag zu einer bestimmten Tageszeit der Spritpreis nach oben geschraubt werden darf. Der Antrag war von Thüringen eingebracht worden.

Thüringens Verkehrsminister Christian Carius (CDU) hatte zuvor am Freitag in der Länderkammer um Zustimmung für die Benzinpreisbremse geworben. Demnach dürften Tankstellen wie in Österreich nur noch einmal am Tag zu einer bestimmten Uhrzeit die Preise erhöhen.

»Die Kunden würden hiervon durch eine verlässliche Preisobergrenze profitieren«, sagte Carius. Man brauch...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.