Lebensmittel, Miete, Energie

Senatsstudie zum Verbraucherschutz ermittelt die Sorgen der Bevölkerung

  • Von Ralf Hutter
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Als wichtigstes Handlungsfeld für den Verbraucherschutz sieht die Berliner Bevölkerung die Bereiche Lebensmittel, Wohn- und Energiekosten an. Sorgen mit den Wohnkosten haben türkischstämmige Menschen besonders häufig. Dies ergibt sich aus dem gestern von der Staatssekretärin für Verbraucherschutz, Sabine Toepfer-Kataw (CDU), vorgestellten »Verbrauchermonitor Berlin 2011«. Für ihn hatte die »Gesellschaft für Konsumforschung« (GfK) im Herbst in einer repräsentativen Umfrage ermittelt, wie zufrieden die Berliner mit Produkten und Dienstleistungen des täglichen Lebens sowie mit dem entsprechenden Verbraucherschutz sind.

Die Zufriedenheit mit Produktkennzeichnungen und -sicherheit hat sich zwar...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.