Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Theaterjugend trifft sich

(dpa). Zum 33. Theatertreffen der Jugend in Berlin sind acht junge Ensembles aus Deutschland geladen. Sie stellen bei dem Festival vom 25. Mai bis 2. Juni ihre Produktionen vor, wie die Berliner Festspiele am Montag mitteilten. Zudem gibt es Arbeitsgruppen mit Theaterexperten sowie Workshops und Gesprächsrunden für Praktiker und Studierende.

Das Festival der Jugend findet im Anschluss an das renommierte Theatertreffen (4.-20. Mai) im Haus der Berliner Festspiele statt. Dieses Jahr waren 123 Bewerbungen eingegangen. Die Jury entschied sich unter anderem für »Generation S« vom Jugendclub Drei des Jungen Ensembles aus Stuttgart, »Salam, Shalom, we came to organise your peace. a tale about german confusion« vom Theater mobil/Junges Schauspiel aus Hannover, »Keiner hat mich gefragt« vom Jugendtheaterbüro aus Berlin sowie »Adam, Eisbär, weiß wer« der Theatergruppe Ernst-Göbel-Schule aus Höchst.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln