Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Tango im Konsumtempel

Ein Karstadt-Kaufhaus ist Bühne für MS Schrittmachers Performance »Alice im Wunderland«

  • Von Anouk Meyer
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Die Einkäufer im Karstadt gucken skeptisch bis amüsiert. Kein Wunder: Nicht jeden Tag rennt in dem Warenpalast am Herrmannplatz eine Frau im Business-Kostüm einem menschengroßen Kaninchen hinterher, das verstört durch die Gänge flitzt. Dabei wollte Alice eigentlich nur zum Vorstellungsgespräch, doch irgendwie hat sie sich in dem verschachtelten Gebäude verirrt und gerät in eine surreale Situation nach der anderen.

Als Tanz- und Theaterperformance bei laufendem Betrieb im Karstadt hat die Berliner Kompanie MS Schrittmacher »Alice im Wunderland« inszeniert, frei nach Lewis Carrolls weltbekanntem Märchenklassiker. Ein Kinderstück ist die 90-minütige Reise durch den Konsumtempel nicht: Für unter 15-Jährige ist der Humor zu abgründig, das Wechselspiel zwischen Individuum und Gesellschaft zu schwer zu fassen. Die zwei Zehnjährigen, die bei der Premiere mit großen Augen dem hektischen Hin und Her folgen, finden es aber trotzdem lustig - vo...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.