Wenn die mobilisierende Idee fehlt

Das sozialdemokratische Jahrzehnt - Eine Bilanz der Brandt-Schmidt-Regierungen

  • Von Heinz Niemann
  • Lesedauer: ca. 5.5 Min.
Willy und Brigitte Brandt mit Erich Honecker in Berlin 1985

Publizisten wie Historiker sind bescheiden geworden. Einst schrieb man vom »sozialdemokratischen Jahrhundert«, nun belässt man es beim Zehntel. Von den bösen sieben Schröder-Jahren schweigt man am liebsten.

Der Vorsitzende der Historischen Kommission der SPD, Bernd Faulenbach, will Bilanz ziehen über die nicht nur seiner Meinung nach »erfolgreichsten Jahre« der bundesdeutschen Sozialdemokratie. Wenngleich diese - verständlicherweise angesichts seiner persönlichen Bindung - etwas geschönt ausfällt, sei dennoch sein Buch Akteuren des linken Spektrums empfohlen. Gestützt auf eine breite Quellen- und Literaturbasis (allerdings frei von DDR- und ostdeutschen Autoren) wird eine sachlich-kritische und gut lesbare Darstellung geboten. Sie fungiert als dritter Band - nach Kurt Klotzbachs »Der Weg zur Staatspartei« (1982) und Klaus Schönhovens »Wendejahre« (2004)) - einer Gesamtgeschichte der deutschen Sozialdemokratie nach 1945.

Faulenba...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 1134 Wörter (8352 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.