Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Die Strahlung auf dem Dach

Mobilfunkantenne

Viele Mieter befürchten Gesundheitsschäden, wenn auf dem Dach ihres Hauses eine Mobilfunkstation installiert wird. Der Vermieter muss dann darlegen, dass der vertragsgemäße Gebrauch der Mietwohnung dadurch nicht gefährdet wird.

Auf jeden Fall muss nachgewiesen werden, dass die geltenden Richt- und Grenzwerte der Bundesimmissionsschutzverordnung eingehalten werden. Das geht aus einem Urteil BGH vom 15. März 2006 (Az. VIII ZR 74/05) hervor. Ein Mieter klagte, weil er befürchtete, dass sein Herzschrittmacher durch die Anlage auf dem Haus gefährdet werde. Das sei hier aber nicht der Fall, urteilte der BGH.

Vermieter hätten das Recht, im Rahmen ihrer Eigentumsfreiheit solche Antennenanlagen auf dem Dach ihrer Häuse...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.