Bitte nicht lauter als ein Föhn

Erst begehrt, dann Störfaktor: Anwohner dünnen per Lärmklage Berlins Clublandschaft aus

  • Von Sarah Liebigt
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.
Wird die Innenstadt zur Insel der Ruhe?

Die zwischen den Masten der »Spreekind« gespannte Lichterkette leuchtet in die Sommernacht. Grüppchenweise entern die Tanzlustigen das Schiff über einen schmalen Landungssteg. Bis die Sonne hinter der Elsenbrücke aufgeht wird hier auf dem alten Lastkahn getanzt. Ringsum liegen nur die Bürogebäude von MTV und Universal, die leise schwappende Spree und am anderen Ufer glimmen die bunten Lichter der Hoppetosse.

Doch diese Bilder gehören der Vergangenheit an. Die »Spreekind« ist nicht mehr. »Anwohner haben sich immer wieder über den Lärm beschwert«, berichtet Robert, der als DJ Term im Duo Term & The MNKY des öfteren dort aufgelegt hat. Einen Sommer lang lag der Kahn in der Nähe der Elsenbrücke. Auf der Brücke selbst war schon nichts mehr zu hören von Konzerten und Musik. So wie die Strandclubs an der Spree, war der alte Kahn einer dieser besonderen Orte in Berlins Clublandschaft. Einer dieser besonderen Orte, die es nicht mehr gib...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 576 Wörter (3807 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.