Werbung

Todesopfer nach Wohnhausbrand

(dpa). Ein Brand in einem Wohnhaus in Neukölln hat am Dienstagmorgen ein Todesopfer gefordert. Als die Feuerwehr die Tür einer Wohnung im vierten Obergeschoss öffnete, entdeckte sie einen 53 Jahre alten Bewohner. Für ihn kam jede Hilfe zu spät. Hinweise auf ein Verbrechen an dem Mann gebe es nicht. Bewohner des Hauses wurden während der Löscharbeiten in Einsatzfahrzeugen der Polizei und in einem Imbissgeschäft untergebracht. Sie blieben unverletzt.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!