Werbung

Lebensgefährlich verletzt

(dpa). Ein 28-Jähriger ist am Montagabend in Moabit lebensgefährlich mit einem Messer verletzt worden. Die Hintergründe des Verbrechens seien noch völlig unklar, teilte die Polizei gestern mit. Vom Täter und der Tatwaffe fehle bislang jede Spur.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!