Demokratisch lernen

Karikatur: Christiane Pfohlmann

Er ist einer der ganz Großen der Pädagogik in Deutschland: Wolfgang Edelstein. Der frühere Direktor am Berliner Max-Planck-Institut für Bildungsforschung wird in diesem Jahr mit dem Theodor-Heuss-Preis ausgezeichnet. Man wolle damit sein »jahrzehntelanges Wirken für das demokratische Lernen an Schulen würdigen«, heißt es zur Begründung.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: