Wer gewinnt, hat recht

Chelseas Abwehrbollwerk hält Barcelonas Sturmlauf stand und lässt die Spanier vor dem Duell gegen Real Madrid zweifeln

  • Von Marco Mader, SID
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Lionel Messi stand bedient im Londoner Regen und quittierte den Schlusspfiff mit einem süffisanten Lächeln. Vielleicht dachte er an seine unglückliche Rolle beim Siegtor des FC Chelsea, bestimmt an die vielen vergebenen Chancen seines FC Barcelona. 0:1 im Halbfinalhinspiel in London, der Titelverteidiger steht vor dem Aus. Und vor dem Rückspiel am Dienstag kommt am Samstag auch noch Real Madrid ins Camp Nou. »Diese Niederlage hat gar keinen Einfluss auf den Clásico», beeilte sich Barças Mittelfeldstratege Andres Iniesta zu versichern.

Messis Gesicht sprach eine völlig andere Sprache, eine Mischung aus Ratlosigkeit und Ungläubigkeit. Wer neben das offizielle Statistikblatt der UEFA den Zettel mit dem Ergebnis legte, musste ähnlich empfinden. Ballbesitz: 73:27 Prozent für Barcelona, Ecken 8:1, Schüsse 24:5, Torschüsse 6:1, 902:313 Pässe. Chelseas Trainer Roberto Di Matteo kam es vor »als hätten sie 20 Spieler gehabt«. Barcelona traf ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 497 Wörter (3211 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.