Werbung

Schweiz beschränkt Zuwanderung

Bern/Wien (dpa/nd). Die Schweiz schränkt die deutlich erhöhte Zuwanderung aus acht osteuropäischen Ländern ein. Ab dem 1. Mai werden jährlich nur noch rund 2000 Aufenthaltsbewilligungen für Menschen aus Tschechien, Estland, Lettland, Litauen, Ungarn, Polen, Slowenien und der Slowakei erteilt. Das beschloss die Schweizer Regierung am Mittwoch. Die EU kritisierte die Entscheidung.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!