Rosi Blaschke 21.04.2012 / Reise

Auf dem Kamel durchs Blumenbeet?

Drei Landesgartenschauen von Löbau über Bamberg bis Nagold erfreuen in diesem Jahr die Besucher

Frühling ist Gartenzeit. Ist viel Arbeit in und mit der Erde, ist Pflanzen und erstes Blühen. »Der April ist der wahre, gesegnete Monat des Gärtners«, schreibt Carel Capek in seinem »Jahr des Gärtners«. »... im Mai blühen die Blumen und Bäume nur, aber im April, da schlagen sie aus! Glaubet mir, dieses Ausschlagen, diese Blüten, Knospen und Keimlinge sind wie ein Wunder der Natur.« Doch »der April ist nicht nur der Monat des Ausschlagens, sondern auch des Auspflanzens«.

Und wie sich passionierte Gärtner über jedes Beet, jede grünende Hecke freuen, so sind viele Städter in froher Erwartung dessen, was ihnen ihre kleine oder große Stadt in diesem Frühling als ein üppiges Blumenbeet bis in den Herbst hinein bietet. Bundes- oder Landesgartenschauen sind jene Blickpunkte, die alljährlich Zehntausende Besucher aus dem Umkreis und von weit her für Monate anlocken, um dann darüber hinaus bleibende Juwele für die Städte zu sein.

Immer...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: