Job erledigt - in Bahrain

Kommentar von Detlef D. Pries

Den Job erledigte Sebastian Vettel zur Zufriedenheit seiner selbst, seiner Chefs und seiner Fans. Denn: »Unser Job ist der Sport. Sonst nichts«, hatte der 24-Jährige vor dem Formel-1-Rennen in Bahrain unbedarft geäußert. Ganz im Sinne der Bosse im PS-Zirkus, die den Fahrern soufflierten: »Wir sind nicht hier, um uns in die Politik einzumischen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: