Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Körperliches Eigentum

Tubes »Fehlerchen«

  • Von Martin Hatzius
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.
Tube

Um das geistige Eigentum tobt ein Streit. Die eine Partei will es - per Internet - allgemein zugänglich machen. Die andere will es nur teilen, wenn anständig dafür bezahlt wird. Fakt ist: Ein Gedanke, der einmal aus einem Kopf in ein Breitbandkabel gerutscht ist, lässt sich schwerlich aufhalten. Ihn beliebig oft zu kopieren, ist ein juristisches, aber mitnichten ein technisches Problem.

Wie es sich in der digitalen Wirklichkeit mit dem geistigen Eigentum verhält, ist es in Tubes Roman »Das Fehlerchen« um das körperliche Eigentum bestellt. Ein gerade in Betrieb genommener »Teletransporter« ermöglicht das Reisen von Berlin nach Hamburg innerhalb von Sekunden. Hier steigt man in eine Art Telefonzelle ein, dort kommt man wieder heraus. Der Körper des Reisenden (und mit ihm alles darin enthaltene: Geist, Seele usw.) wird am Ausgangsort atomisiert, am Bestimmungsort aus dort bereitliegenden Element-Bausteinchen originalgetreu wiederherges...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.