Nun auch ein Musical-Held

»Der Graf von Montechristo« in Leipzigs Musikalischer Komödie

  • Von Werner Wolf
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Nun hat es der mehrmals verfilmte Graf von Montechristo auch zum Musicalhelden geschafft. Der am Broadway höchst erfolgreiche Komponist Frank Wildhorn und der Textautor Jack Murphay schufen nach Alexandre Dumas' Roman eine Version, die das kontrastreiche Geschehen mit den spezifischen Mitteln des Musicals in vielfältigen Bildern vorführt. Die zur Oper Leipzig gehörende Musikalische Komödie sicherte sich für Deutschland das Erstaufführungsrecht für das im Theater St. Gallen uraufgeführte Werk.

Was die Autoren teils nur andeuten, setzt der Regisseur, Choreograf und Darsteller des Abbé Faria, Cash Jung, im Bunde mit der Bühnenbildnerin und Licht-Designerin Karin Fritz, dem Video-Designer Karl-Heinz Christmann, dem Kostümbildner Sven Bindseil und dem spielwütigen Ensemble mit ausgesprochenem Gespür für die Möglichkeiten des Genres und der kleinen Bühne der »MuKo« mitreißend in Szene.

Als Zuschauer und -hörer ist man gut beraten, we...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 527 Wörter (3537 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.