Werbung

Bürger verlangen mehr Informationen

Berlin (AFP/nd). Die Bundesbürger machen immer stärker von ihrem Recht auf Auskunft der Behörden Gebrauch. 2011 wurden mehr als doppelt so viele Anträge auf Informationszugang gestellt, teilte der Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar am Dienstag mit. Die Zahl stieg demnach von 1557 auf 3280 Anträge. Ein Großteil der Anfragen betraf die Aufsicht über Finanzdienstleistugnen. Im Bereich des Bundesfinanzministeriums stieg die Zahl von 248 Anträgen im Jahr 2010 auf 1179 im vergangenen Jahr.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!