Werbung

LINKE: Kipping will Vize bleiben

Berlin (nd). Die LINKE-Politikerin Katja Kipping will auf dem Parteitag Anfang Juni in Göttingen erneut für das Amt der Vizevorsitzenden kandidieren. Das erklärte Kipping gestern in Berlin. Die 34-jährige Bundestagsabgeordnete ist seit 2007 eine von vier stellvertretenden Vorsitzenden. Sie wurde in den vergangenen Wochen auch als mögliche Nachfolgerin der zurückgetretenen Parteichefin Gesine Lötzsch gehandelt. Auch Bundesschatzmeister Raju Sharma kündigte seine erneute Kandidatur an. Er ist nach einem Streit mit Parteichef Klaus Ernst und seiner Mitwirkung an einem Alternativentwurf zum neuen Parteiprogramm parteiintern umstritten.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!