Werbung

Stadtoberhaupt gegen Umbenennung

Chemnitz (dpa/nd). Die Chemnitzer Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig (SPD) lehnt eine Umbenennung der »Pablo-Neruda-Grundschule« ab. Sie respektiere zwar den Wunsch und sehe ihn auch als Ausdruck einer »lebendigen Demokratie«, aber »hier habe ich persönlich eine andere Meinung und Haltung«, sagte Ludwig am Dienstag. Schon 2002, als die Schule erstmals eine Umbenennung beantragt hatte, sei sie dagegen gewesen. Die Schulkonferenz hatte vor fünf Monaten einstimmig für die Namensänderung plädiert. Der Stadtrat wird heute über den Antrag auf Umbenennung entscheiden.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!