Steuerfreibetrag soll steigen

Finanzministerium: Existenzminimum sonst nicht gesichert / Länder wollen höheren Pauschbetrag

Die Koalition plant die Anhebung des steuerlichen Grundfreibetrages, die Länder wollen den Arbeitnehmerpauschbetrag anheben - beides könnte Steuerpflichtige entlasten.

Berlin (dpa/nd). Arbeitnehmer können ab 2013 auf Steuerentlastungen hoffen. Der Grundfreibetrag muss nach Berechnungen des Bundesfinanzministeriums in zwei Stufen bis 2014 um voraussichtlich insgesamt 348 Euro auf 8352 Euro im Jahr angehoben werden. Damit hätten Arbeitnehmer mehr Geld in der Tasche, da der Fiskus erst bei Einkommen über dem Grundfreibetrag Steuern abzieht. Unterdessen machen auch einige Bundesländer Druck für Steuererleichterungen. Sie plädieren für einen höheren Pauschbetrag bei Werbungskosten.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: