Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Lenzens Lieblingsfarbe ist unbestreitbar Blau

GARTEN: Wenn die Natur aus dem Winterschlaf erwacht, haben viele Kleine ihren großen Auftritt

  • Von Brigitte Müller, Hobbygärtnerin und Umweltautorin
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.
Schwelgen in grandiosem Azurblau: Gedenkemein, auch Waldvergissmeinnicht genannt.

Ein Spaziergang durch den erwachenden Garten ist für mich immer wieder faszinierend. Glücklich, wer ihn täglich machen kann; was gestern noch nicht da war oder zu klein, um gesehen zu werden, leuchtet uns heute unübersehbar entgegen.

Jedes Jahr neu können wir unser blaues Wunder um diese Zeit erleben, denn blau scheint wohl Lenzens Lieblingsfarbe zu sein. Meine ist es übrigens auch. So haben sich über Jahre viele Arten mit dieser Blütenfarbe in meinem Garten eingerichtet (einige ganz ohne mein Zutun). Sie sind einfach da und vermehren sich unermüdlich, um anspruchs- und dem Betrachter selbstlos pure Freude zu bereiten. Die meisten ziehen sich nach der Blüte zurück, die anderen halten mit ihren Blättern den Boden bedeckt. Diesen grünen Teppich kann man dann nach Lust und Laune mit Sommerblumen besticken.

Viele der blauen Blütensterne und -glocken werden heiß geliebt von Hummeln, Wildbienen, Schmetterlingen: Nektar schlürfen nach...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.