Werbung

Brennende Bilder

Solidarität mit CAM

Künstler haben aus Solidarität mit dem zeitgenössischen Museum CAM (Casoria Contemporary Art) in Italien ihre Werke vor dem Berliner Kunsthaus Tacheles verbrannt. Rund ein Dutzend Künstler beteiligten sich bei der Aktion am Donnerstagabend, dazu kamen einige Schaulustige. Das CAM im neapolitanischen Casoria hat vor zehn Tagen mit der Verbrennung von Werken als Protest gegen seine finanzielle Not und fehlende Aufmerksamkeit begonnen. Wöchentlich sollen drei Werke verbrannt werden.

Das nicht subventionierte Museum stellt nach Angaben seines Direktors Antonio Manfredi rund 1000 Kunstwerke von Künstlern aus über 60 Nationen aus. Auch das Tacheles kämpft seit längerem um seine Zukunft als Kunsthaus und fordert von der Stadt, das Areal zu kaufen.

dpa

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!