Werbung

Flughafenfinanzen im Sinkflug

Nürnberg (dpa/nd). Der finanziell angeschlagene Nürnberger Flughafen gerät immer stärker ins Trudeln. Im ersten Quartal 2012 seien die Passagierzahlen im Vergleich zum Vorjahr um zehn Prozent eingebrochen, bestätigte Flughafensprecher Reto Manitz am Freitag einen Bericht der »Nürnberger Nachrichten«. Das Unternehmen hatte schon im vergangenen Jahr Federn gelassen: Die Zahl der Passagiere ging um 2,6 Prozent auf knapp 3,97 Millionen zurück, der Umsatz sank um zwei Millionen Euro auf 94,7 Millionen Euro. Zugleich stand unterm Strich ein Verlust von mehr als acht Millionen Euro.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!