Hände weg vom Wedding

Antikapitalistische Walpurgisnacht in Berlin

Links, links, links, links! Die Trommeln werden gerührt. Links, links, links, links! Der rote Wedding marschiert! Der Anfang des Arbeiterlied-Klassikers gemischt mit elektronischer Musik: Diesen Soundtrack gaben die Organisatoren der traditionellen Demonstration am Vorabend des 1. Mai. In diesem Jahr fand die Antikapitalistische Walpurgisnacht im Wedding statt. Das Motto: Nimm was Dir zusteht!

Dazu zählen auch bezahlbare Mieten, die es in Prenzlauer Berg, Kreuzberg, Friedrichshain und auch Neukölln gar nicht mehr...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: