Politisch

Peter Ohlendorf / Der Freiburger Regisseur erhielt gestern den Alternativen Medienpreis

  • Von Christoph Nitz
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Für den investigativen Dokumentarfilm »Blut muss fließen« erhielt der Freiburger Regisseur Peter Ohlendorf gestern in Nürnberg den Alternativen Medienpreis in der Sparte Video. Der Film über die rechtsextreme Musikszene wurde bei der Berlinale im Februar einem breiten Publikum vorgestellt. Sechs Jahre lang war der Journalist Thomas Kuban - ein Pseudonym zum Schutz des Protagonisten - in der rechtsextremen Musikszene in ganz Europa unterwegs. Seit mehr als 25 Jahren beschäftigt sich der 59-Jährige, der sich selbst als »politischen Filmemacher« bezeichnet, mit ökologischen, entwicklungs- und gesellschaftspolitischen Themen. ...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 283 Wörter (2084 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.