Hendrik Lasch, Dresden 09.05.2012 / Inland

Mindestlohn auch für Sachsen

LINKE und SPD legen neues Vergabegesetz vor

Sachsen ist eines von vier Bundesländern, das bei der Vergabe öffentlicher Aufträge keine Tariftreue verlangt oder das plant. LINKE, SPD und Gewerkschaften wollen das ändern.

Im Juli wird das Vergabegesetz in Sachsen zehn Jahre alt. Viel älter soll es nicht werden, wenn es nach dem Willen von LINKE und SPD im Land geht. Das Gesetz sei »das bei weitem unmodernste« in der Bundesrepublik, sagt André Hahn, der LINKE-Fraktionschef: Es gehöre durch neue Regelungen ersetzt.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: