Jenny Becker 11.05.2012 / Ausland

Mehr Europa für alle?

Intellektuelle fordern in einem Manifest die Neugründung der EU von unten

Europäische Künstler, Politiker, Schriftsteller und Ökonomen fordern ein Freiwilliges Europäisches Jahr für alle. Mehr fällt ihnen nicht ein?

Grenzenlos: Jung und Alt für ein gemeinsames Europa

Europa ist geschrumpft auf blutleere Worte: Finanzmarkt, Sparprogramm, Eurokrise. Es sind Worte, die man nur aus der Ferne betrachten kann, ohne zu wissen, was sie eigentlich mit einem zu tun haben. Europa - für viele ist das eine graue Politfestung, eine undurchschaubare Bürokratiemaschine. Nun haben rund 100 Intellektuelle ein »Manifest zur Neugründung der EU von unten« veröffentlicht. Vergangene Woche erschien es in verschiedenen europäischen Zeitungen, darunter in der deutschen »Zeit«.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: