Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Digitales Lumpenproletariat

Kommentar von Jürgen Amendt

Nach Karl Marx war für das Lumpenproletariat kennzeichnend, dass seine Angehörigen zwar unter Umständen Teil einer »proletarischen Revolution« sind, weil sie »stellenweise in die Bewegung hineingeschleudert« werden, aber sich bereitwillig für jegliche »reaktionäre Umtriebe« kaufen lassen«. Ersetzt man das Adjektiv »proletarisch« durch »digital«, hat man die moderne Variante dieser Klasse, das »digitale Lumpenproletariat«. Es ist bereit für noch so reaktionäre Umtriebe. Denn wie anders als reaktionär kann man es nennen, was Aktivisten der Gruppe »Anonymous« mit der Veröffentlichung von Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen von Initiatoren und Unterzeichnern des Aufrufs »Wir sind die Urheber« getan haben...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.