Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Naziseite gehackt?

Nach Beratung im Parlament Inhaltsschwund

  • Von Marina Mai
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.
Die Naziseite "nw-berlin" ist seit Freitag aus dem Internet verschwunden. Die Gründe dafür sind nicht ganz klar, doch beim Verfassungsschutz werde ein Hackerangriff nicht ausgeschlossen, sagt Sprecherin Isabelle Kalbitzer. »Solche Angriffe gab es in letzter Zeit auch auf andere rechte Webseiten im Bundesgebiet.«

Silke Becker von der Staatsanwaltschaft dementiert, dass die Seite auf Veranlassung ihrer Behörde verschwunden sei. »Die Ermittlungen gegen die Betreiber dauern an. Das Rechtshilfeersuchen in die USA, wo die Seite gehostet ist, ist ebenfalls noch nicht erledigt«, sagt sie. Clara Herrmann von den Grünen, Hakan Tas von der LINKEN und Christopher Lauer von den Piraten freuten sich gestern, »dass es eine Hass-Seite weniger gibt«. Am Mittwoch könnte man mehr zu den Gründen erfahren, denn da wird das auf Antrag der LINKEN im Verfassungsschutzausschuss behandelt.

Sebastian Wehrhahn von der mobilen Beratung gegen Rechtsextremi...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.