Licht aus - LED an

Leuchtstofflampe »Jessica« gibt ab Juni Gasreihenleuchten den Abschied

  • Von Klaus Joachim Herrmann
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.
Eine der ersten »Jessica 800« in der Rheinbabenallee

Die Wilmersdorfer Max-Eyht-Straße ist eine eher noble Adresse. Geschmückt und beleuchtet wird sie von guten alten Gaslaternen. Zwei der Straßenleuchten gehören nicht recht dazu. Dabei sehen sie den anderen zum Verwechseln ähnlich, bieten gleiches Licht in Helligkeit und Färbung. Sie sind jedoch nicht mit Gas betrieben, sondern mit Strom. Hier hat mit LED-bestückten Aufsatzleuchten bereits Zukunft Einzug gehalten.

So erläutern es der Staatssekretär für Verkehr und Umwelt, Christian Gaebler, und Stephan Völker, Leiter des Fachgebietes Lichttechnik der Technischen Universität, auf einer nächtlichen Rundfahrt. Der Experte sieht beim Gas »keinen Grund, auch nur einen Tag länger an dieser Technik festzuhalten«. Der Politiker wendet sich gegen »falsch verstandenen Denkmalschutz«.

Kritiker sehen das anders. Vor der Senatsverwaltung haben Vertreter von Bürgerinitiativen und Vereinen Position be...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 414 Wörter (2910 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.