SPD-Politiker gegen Polizeipferde

Magdeburg (dpa/nd). Die von Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) in die Diskussion gebrachten Polizeipferde stoßen in den Reihen des Koalitionspartners SPD auf Widerstand. Ein solches Prestigeobjekt lehne er aus finanzieller und polizeifachlicher Sicht ab, erklärte der SPD-Innenexperte Rüdiger Erben gestern in einem Facebook-Eintrag. »Nicht einmal die Hälfte aller Bundesländer und schon gar kein so kleines und armes Land leisten sich eine berittene Polizei.«

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung