Werbung

Unterhändler fordern Zugeständnisse Irans

Bagdad (dpa/nd). Bei den Atomgesprächen mit der iranischen Führung in Bagdad haben die internationalen Unterhändler den Druck auf Teheran erhöht. »Wir haben einen neuen Vorschlag auf den Tisch gelegt«, sagte Michael Mann, der Sprecher der EU-Außenbeauftragten Catherine Ashton, am Mittwoch nach dem Beginn der neuen Verhandlungsrunde in der irakischen Hauptstadt. »Wir hoffen, dass die Iraner darauf in einer guten Art und Weise reagieren.«

Die Vertreter der 5+1-Gruppe (die fünf UN-Vetomächte China, Frankreich, Großbritannien, Russland und die USA - sowie Deutschland) seien sich in ihrer Vorgehensweise völlig einig, sagte Mann. Details zu dem Vorschlag wollte er nicht nennen.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung