Fünf Sterne für Parma

Italienische Protestbewegung des Satirikers Grillo stellt erstmals einen Bürgermeister

  • Von Wolf H. Wagner, Florenz
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Die »Bewegung 5 Sterne« des italienischen Komikers Grillo stellt erstmals ein Stadtoberhaupt. Die Lega Nord wurde hingegen von den Wählern abgestraft. Aber auch andere arrivierte Parteien verloren bei den jüngsten Kommunalwahlen in Italien.

Es war ein überragendes Ergebnis, das Federico Pizzarotti in der Stichwahl um das Bürgermeisteramt von Parma einfuhr: Von 96 Wahlkreisen entschieden 82 für den Kandidaten der »5 Sterne«. Die Bewegung des Satirikers Beppe Grillo stellt damit zum ersten Mal seit ihrem Bestehen 2009 ein Stadtoberhaupt, und dies in einer nicht geraden kleinen Gemeinde. Die nahezu 170 000 Einwohner umfassende Großstadt in der Emilia Romagna ist eines der wichtigsten Zentren der italienischen Lebensmittelindustrie. Die Konzerne Barilla und Parmalat haben hier ihren Hauptsitz, und seit 2005 ist in Parma auch die Europäische Lebensmittelsicherheitsbehörde ansässig. Kein Wunder, dass der Sieg der »Grillini« landesweites Aufsehen er...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.