Hans-Ulrich Keller, dpa 26.05.2012 / Kultur

Venustransit auf der Innenbahn

PLANETEN, MOND, STERNE und SONNE im JUNI: Sommerdreieck strahlt in Ost, Frühlingsdreieck verzieht sich nach West

Venus gibt demnächst eine ex᠆trem seltene Vorstellung. In der Nacht vom 5. auf 6. Juni überholt unser Nachbarplanet die Erde auf der Innenbahn. Venus zieht dabei als dunkler Punkt vor der grellen Sonnenscheibe vorbei. Leider ist dieser Venustransit von Deutschland aus nur in seiner Endphase zu verfolgen, nämlich kurz nach Sonnenaufgang. Um 6.55 Uhr endet der Venusdurchgang bei uns. Die Sonne geht in Berlin um 4.46, in Dresden um 4.52, in Frankfurt/Main um 5.17, in Hamburg um 4.53, in Köln um 5.20, in Leipzig um 4.56, in München um 5.15 und in Stuttgart um 5.22 Uhr auf.

Gute Augen können die dunkle Venus schon ohne optische Hilfsmittel als dunklen Punkt vor der Sonne ausmachen. Allerdings benötigt man entsprechende Schutzmaßnahmen, um gefahrlos in die Sonne zu sehen, wie beispielsweise Sonnenfinsternisbrillen.

Der letzte Venustransit am 8. Juni 2004 konnte in seiner vollen Länge bei strahlend schönem Sommerhimmel von Mitt...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: