Hans-Gerd Öfinger, Frankfurt am Main 01.06.2012 / Wirtschaft und Umwelt

Geld stinkt eben doch

Proteste begleiteten die letzte Hauptversammlung der Deutschen Bank unter Josef Ackermann

Ob Waffengeschäfte, Steuertricks oder Nahrungsmittelspekulation - auf der Hauptversammlung der Deutschen Bank wurde es zur Sprache gebracht.

Als sich die Aktionäre der Deutschen Bank dem Messegelände näherten, wo am Donnerstag die Hauptversammlung 2012 stattfand, schlug ihnen ein penetranter Geruch von Schwein entgegen. Dafür hatte Gregor Böckelmann gesorgt, ein Veteran der Bankenproteste in der Mainmetropole. Mit der Initiative »Ordensleute für den Frieden« protestiert er seit gut zwei Jahrzehnten regelmäßig gegen das größte deutsche Geldhaus.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: